Talentierte Studenten nach vorne bringen

Volksbank Alzey-Worms fördert junge Menschen in Mainz und Worms mit einem Deutschlandstipendium

Pressenotiz von Montag, 04.02.2019

Bei einer Festveranstaltung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) im Hofgut Laubenheimer Höhe Ende Januar gratulierte Monika Schlau, stellvertretend für die Volksbank Alzey-Worms, gemeinsam mit 14 weiteren Unternehmen Julia Becker aus Mainz, einer von 182 ausgewählten Stipendiaten, die sich für ein Deutschlandstipendium beworben hat.

Bei der Festveranstaltung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Höhe Ende Januar gratulierte Monika Schlau (links im Bild), stellvertretend für die Volksbank Alzey-Worms, gemeinsam mit 14 weiteren Unternehmen Julia Becker aus Mainz (rechts im Bild), einer von 182 ausgewählten Stipendiaten.

Das Deutschlandstipendium unterstützt mit monatlich 300 Euro Studierende mit herausragenden Leistungen sowie einem besonderen gesellschaftlichen und sozialen Engagement. Die eine Hälfte der Fördergelder wird vom Bund und die andere von den privaten Förderern, meist Unternehmen, aber auch gemeinnützigen Stiftungen und Vereinen, übernommen.

Dem Bündnis aus gesellschaftlichem Engagement und Förderung gehört seit Jahren auch die Volksbank Alzey-Worms als Partner an und erreicht sowohl Studierende in Worms als auch in Mainz. So in diesem Jahr Julia Becker, die derzeit Master Management mit dem Schwerpunkt „Accounting and Taxation“ an der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) in Mainz studiert. Sie wird zwei Semester lang von der Volksbank Alzey-Worms gefördert.

Die monatlichen 300 Euro erleichtern Julia Becker das Studium enorm. Ob gerade die Abschlussarbeit ansteht und daher keine Zeit für einen Nebenjob bleibt oder die Anschaffung wichtiger Literatur erleichtert wird – im Studium kommt ein Stipendium immer richtig. Der direkte Kontakt zwischen Förderer und Stipendiat ist eine besonders gute Gelegenheit voneinander zu partizipieren, hier kommen Jung und Alt, Praktiker und Theoretiker, Routiniers und Innovatoren zusammen. Es geht nicht nur um die finanzielle Unterstützung, es geht auch um den Austausch.

Vor ihrem Master Management-Studium studierte Julia Becker an der JGU im Bachelor Wirtschaftswissenschaften und schloss dieses Studium im März 2018 mit einem Notendurchschnitt von 1,3 ab. Im Wintersemester 2016/17 arbeitete sie zusätzlich als Tutorin in dem Fach „Einführung in die Volkswirtschaftslehre“. In ihren vorlesungsfreien Zeiten absolvierte Julia Becker mehrere Praktika bei diversen Banken und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, um umfassende Einblicke in die hiesige Praxis zu bekommen. Zielstrebig und dabei sportlich ambitioniert ist die ehemalige Maria Ward-Schülerin, die im Rahmen der Begabtenförderung am Gymnasium die Mittelstufe in drei anstatt vier Jahren abschloss und das Abitur mit der Note 1,1 bestand. In ihrer Freizeit tanzt die ehemalige Turnerin und Leichtathletin in einer Standardtanzformation.

„Für mich bedeutet das Fördergeld von monatlich 300 Euro für zwei Semester, mich gut und erfolgreich auf mein Studium konzentrieren zu können. Das Stipendium trägt dazu bei, meine beruflichen Ziele schneller zu erreichen, dafür bin ich der Volksbank Alzey-Worms sehr dankbar“, so Julia Becker im Gespräch mit Monika Schlau.

Die Vertreterin der Bank ergänzt: „Als Bank vor Ort leisten wir mit dem Jahresbetrag von 1800 Euro pro Stipendium an den Hochschulen in Mainz und Worms einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung späterer Topkräfte in der Wirtschaft und allen Bereichen, für die ein Hochschulstudium qualifiziert. Gleichzeitig stärken wir das regionale Netzwerk und den eigenen Standort. Für uns ist das Stipendium eine sinnvolle Investition in die Zukunft. Es gibt uns die Möglichkeit, frühzeitig und gezielt junge, begabte Menschen im Studienbereich Wirtschaftswissenschaften kennenzulernen, zu fördern und soziale Verantwortung für sie zu übernehmen.“

Mit den Stipendien verfolgt die Volksbank Alzey-Worms außerdem das Ziel, akademischen Nachwuchs schon in der Ausbildungsphase für das Unternehmen zu interessieren und frühzeitig zu binden. Damit verschafft sie sich im Wettbewerb um besonders begehrte Fachkräfte einen zeitlichen Vorteil und positioniert sich als attraktiver und engagierter Arbeitgeber. Die Volksbank Alzey-Worms bietet Praktikumsplätze an und ermöglicht weiterreichende persönliche Kontakte.