Juhu! Der erste Schultag – ein weiterer, großer Schritt in die Zukunft für ein Kind, aber auch für dessen Eltern. Viele neue Eindrücke warten darauf entdeckt zu werden: „Wird es ein Lehrer oder eine Lehrerin sein? Sind die lieb oder eher streng?“ schießt es den Kleinen bestimmt oft durch den Kopf. „Ist der Schulweg lang? Hoffentlich lerne ich viele neue Freunde und Freundinnen kennen. Puh, und Hausaufgaben wird es jetzt wohl auch geben!?“
Um diese Fragen zu beantworten, führen viele Schulen einen Informationstag, welcher Kinder und Eltern über die wichtigsten Neuigkeiten informiert, durch. Wie schon in den Vorjahren hat die Volksbank auch dieses Jahr die Kerschensteiner Grundschule in Horchheim bei der Einschulungsveranstaltung für die rund siebzig neuen Erstklässler unterstützt. Eröffnet wurde sie von Rektorin Karlin, welche die Schülerinnen und Schüler in ihre Klassen einteilte. Anschließend ging es für sie in die Klassenräume, um die Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Lehrerin kennenzulernen.
Danach zeigte Polizeihauptkommissar Andreas Koenen gemeinsam mit Polizeioberkommissarin Sabine Attig den Eltern, wie ihr Kind sicher zur Schule kommt. Dies beinhaltete den „sicheren“ Schulweg sowie die Helmpflicht für Kinder. Des Weiteren nahm er die Eltern in die Pflicht als Vorbild für ihre Kinder zu dienen. Nach diesem Vortrag kamen die Schülerinnen und Schüler wieder in die Halle und Verkehrszauberer Tommy legte los. Mit seinem Programm als Zauberer begeisterte er die Kinder spielerisch und versuchte zudem die Gefahren des alltäglichen Verkehrs aufzuzeigen. Das machte Tommy richtig gut, denn sein „Zauberspiel“ war eine gelungene Mischung aus Zauberei, Mitmach-Theater und Puppenspiel.
Im Anschluss wurden die Sieger des Gewinnspiels der Volksbank ausgelost. Dabei gab es für die Kinder insgesamt 6 Spiele von Ravensburger „Rund ums Taschengeld“. Vor der Veranstaltung wurden Geschenke und Gutscheine als kleine Überraschung zur Einschulung verteilt.