1. Radservicestation in Rheinhessen von Rheinhessentouristik, EWR und der Volksbank Alzey-Worms in Monsheim eingeweiht

Für das selbst beheben kleinerer Pannen oder platte Reifen ebenso für kleinere Reparaturen am Rad sowie für den Zwischenstopp zum Energietanken für E-Bike und Smartphone ist in Monsheim nunmehr gesorgt. Denn die Rheinhessen-Touristik GmbH hat am Mittwoch die erste Radservicestation Rheinhessens am Bahnhof eingeweiht. Vertreter der Orts- wie Verbandsgemeinde waren anwesend, aber auch die Sponsoren von EWR und der Volksbank Alzey-Worms.

Christian Halbig, der Geschäftsführer der Rheinhessen-Touristik GmbH verwies in seiner Ansprache auf den immer stärker werdenden Tourismus in Rheinhessen. Stetig steigende Zahlen in der Wertschöpfung seien, so Helbig, eine Erfolgsgeschichte. Aber die käme nicht von ungefähr. Daher hat die Rheinhessen Touristik in einem partizipativen Prozess die „Tourismusstrategie Rheinhessen 2025“ erstellt die Rheinhessen in „Erlebnis.Wein.Kultur.Landschaft“ definiert.

Ein Teil davon ist eben das gut ausgebaute Radfahrnetz von bisher 550 Kilometern, das Karen Jäger betreut und mit den Radservicestationen eine weitere große Aufwertung erfährt.  Zehn Stationen sollen es bis 2019 werden, u.a. in Alzey und Worms, bei denen wir ebenso Partner sind.

Eben diese Partnerschaft stellte auch Prokurist Bernd Rissel, der Leiter der Unternehmenskommunikation unserer Hauses heraus, indem er die Philosophie der Bank erläuterte, die darauf fußt: „In der Region für die Region,“ also Mitwirken am Erfolg des Geschäftsgebietes und seinen Menschen.