Scotland The Brave… im Osthofener Stadtpark

„Musik im Park“ macht’s möglich

Wenn sich Pfälzer und Rheinhessen begegnen… das ist so eine Sache; und dann auch noch Südpfälzer. Aber sie haben zum Teil schottische Wurzeln und haben sich musikalisch dem schottisch-irischen Kulturkreis verschrieben. Insofern war das Trio Chris Loch, Joachim "Lochi" Lochbaum und Gunther Gehrlein, die sich „Skye“ nennen und allesamt hervorragende Multiinstrumentalisten sind, im Stadtpark von Osthofen sehr Willkommen.

Gängige Gassenhauer intonierten sie ebenso wie bekannte und unbekannte Balladen, Trinklieder und Schmuse-Songs aus dem Volksgut. Cover-Songs, u.a. „Loch Lomond“ von Runrig, „Fields of Gold“ von Sting, oder „The Boxer“ von Simon and Garfunkel gehörten gleichfalls zum Repertoire was am Sonntag, bei herrlichstem Wetter, vor rund 500 Besuchern am Fuße des Goldbergs zu hören war.
 
Dreistimmiger Gesang, Gitarre, Dudelsack und Bodhran, die keltische Trommel, dazu Flöten und ab und an das Akkordeon machen das unverwechselbare Skye-Feeling aus.

Allerdings, vielleicht ein kleiner Wermutstropfen für echte Schottland- und Irland-Fans, statt Caledonia, Red Kite Ale, Slainte oder Guinness gab es Pils und Rheinhessenwein. Aber das verbindet wiederum die Pfälzer und die Rheinhessen, insofern geht das völlig in Ordnung.
Seit vielen Jahren findet die beliebte Open Air-Reihe „Musik im Park“ in Kooperation zwischen der Stadt Osthofen und Ihrer Volksbank Alzey-Worms statt. Daher darf auch der „Untertitel“ „umsonst und draußen“ angefügt werden.