Höhepunkt beim 33. Rheinland Pfalz-Tag war der große Festumzug am Sonntagnachmittag.
Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen zogen rund 115 Spielmanns-, Fanfaren-, Hörner- und Musikzüge sowie Brass Bands, Orchester, Bigbands und Drum Corps sowie Motivwagen durch die Alzeyer Straßen. Auch die Tanz- und Trachtengruppe aus Harxheim war mit von der Partie.
 

Rheinland-Pfalz Tag in Alzey

Lob von allen Seiten… Alzey brillierte mit der Ausrichtung des Rheinland Pfalz-Tages

Begeisterte Fest-Besucher feierten den 200. Geburtstag Rheinhessens

 

Die Wetterkapriolen am Wochenende machten auch vor dem Rheinland Pfalz-Tag in Alzey nicht halt.

Während Rea Garvey am Freitagabend mit einem fulminanten Konzert das proppenvolle Sportgelände des Elisabeth Langgässer-Gymnasiums – natürlich im Regen – rockte, dankten es ihm die „klitschnassen“ Fans mit Durchhaltevermögen und frenetischem Beifall.

Derweil aber mussten die letzten Konzerte am Sonntagabend wegen einer Unwetterwarnung abgebrochen werden. Leidtragende waren u.a. diejenigen, die die Musiklegende Chris Thompson auf der SWR-Bühne sehen wollten. Kurz vor 21:30 Uhr musste der Obermarkt wegen einer Starkregenwarnung mit Gewitter-Vorhersage geräumt werden.

Mit der Ausrichtung des 33. Rheinland Pfalz-Tages präsentierte sich die Volkerstadt bärenstark. Auf zehn Bühnen traten u.a. Singer-Songwriter Max Giesinger („80 Millionen“), die Berliner Reggae-Band Culcha Candela („Hamma“), Popmusiker Laith Al-Deen („Bilder von Dir“) und Schlagersänger Michael Holm („Barfuß im Regen“), sowie regionale Stars und Sternchen auf.

26 Flächen und an rund 250 Ständen gab es für jeden etwas zu sehen, zu probieren oder mitzumachen. Selbsterzeuger auf dem Bauern-, Öko- und Handwerkermarkt, Blaulicht-Organisationen sowie eine Sportmeile mit Klettern, Kampfkunst und Trendsportarten waren vertreten. Das Forum Frieden und Migration sowie ein Kirchenprogramm luden auch zu „ernsteren“ Themen ein.

Einer der Höhepunkte war der Festumzug, der am Sonntag mit rund 115 Zugnummern durch die Straßen der Stadt zog. Natürlich auch vorbei an der Ehrentribüne auf der nicht nur Alzeys Stadtbürgermeister Christoph Burkhard die vorbeiziehenden Akteure beklatsche, sondern auch die Ministerpräsidentin des Landes, Malu Dreyer mit Ehemann Klaus Jensen. Viele Zugteilnehmer brachten ihr kleine Geschenke mit; u.a. ein Bratwurstbrötchen… Die Rheinhessischen Wein-Prinzessinnen Laura, Lisa, Patricia und Kathrin, angeführt von Königin Sabrina Becker, nutzen die Gelegenheit für ein Selfie mit der „Landesmutter.“ Spielmanns-, Fanfaren-, Hörner- und Musikzüge sowie Brass Bands, Orchester, Bigbands und Drum Corps spielten für die vielen Besucher auf.

Stolz feierte sich Rheinland-Pfalz selbst, denn das dreitägige Landesfest stand im Zeichen des 200. Geburtstags von Rheinhessen. „Es passt hervorragend, dass Alzey genau in dem Jubiläumsjahr der Region erstmals das Landesfest ausrichten wird“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Vorfeld. Denn Alzey bezeichnet sich selbst als heimliche Hauptstadt Rheinhessens.

Auch wir, die Volksbank Alzey-Worms, leisteten unseren Beitrag. Nicht nur durch finanzielle Unterstützung, auf unserem Parkplatz in der Hospitalstraße präsentierten sich die Landesverbände

für das Spielmannswesen Rheinland-Pfalz e.V. (LSW) sowie der Rheinischen Karnevals-Korporationen e.V. (RKK).

2018 wird Worms Ausrichter des Landesfests sein.