Volksbank Alzey-Worms beschert KIKAM Mainz Geldsegen

3000 Euro für guten Zweck bei Golf-Cup erspielt

Geldsegen für KIKAM Mainz: Anlässlich des diesjährigen Benefiz-Golfturniers der Volksbank Alzey-Worms mit Niederlassung VR-Bank Mainz auf der Golfanlage Domtal-Mommenheim am vergangenen Freitag übergab der Vorstand den Erlös an die Interessengemeinschaft für Kinder der Intensivstation und Kinderkardiologie Mainz.

In seiner Begrüßung dankte Vorstandsmitglied Armin Bork den rund 90 Golfspielern für ihre Teilnahme und die hohe Spendenbereitschaft. Bork erläuterte, dass das Turnier der Volksbank Alzey-Worms seit ihrer Fusion mit der VR-Bank Mainz vor zwei Jahren im jährlichen Wechsel auf der Golfanlage Domtal-Mommenheim und dem Hofgut Wißberg in St. Johann ausgetragen werde.

Unter dem Motto „Golfen für den guten Zweck“ unterstützten in diesem Jahr 88 Spielerinnen und Spieler den Volksbank-Cup. Höhepunkt des Turniers, das sich durch besondere Scoringergebnisse auszeichnete, war die abendliche Siegerehrung in elegantem Ambiente – von Vorstandsmitglied Dieter Steffan wie gewohnt souverän-humorvoll moderiert. Steffan dankte den Sportlern für die hohe Beteiligung und das faire und begeisternde Spiel. 17 Preise gab es zu gewinnen, darunter jeweils erste Bruttopreise Damen und Herren sowie drei Netto-Preise in den Klassen A, B und C.

Mit „Nearest to the Pin“ und „Longest Drive“ schrieb die Bank zwei begehrte Sonderpreise für Damen und Herren aus, denen es gelang, ihren ersten Schlag am nächsten zur Fahne zu platzieren beziehungsweise den längsten Abschlag zu leisten.

Zum Abschluss der Siegerehrung übergab Vorstandsmitglied Tobias Schmitz
3000 Euro an Annette Baumgärtner, Ehrenmitglied von KIKAM. Die Spende kam durch das Startgeld und zahlreiche großzügige Einzelspenden der Spieler zusammen und wurde von der Volksbank Alzey-Worms noch einmal ordentlich aufgerundet. Gewinner dieses regionalen Golfevents ist damit einmal mehr KIKAM, die sich unter dem Vorsitz von Ralf Huth, Oberarzt der Kinderintensivstation des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz über die Spende freuen darf.

Bei der Übergabe des Spendenschecks an Annette Baumgärtner von KIKAM dankte Schmitz den Teilnehmern für die hohe Spendenbereitschaft und ihre seit Jahren erfolgreiche Teilnahme, am Golf-Cup der Bank für den guten Zweck zu spielen. In diesem Sinne wolle die Bank auf die gesundheitlichen Schattenseiten des Lebens hinweisen und KIKAM freudvolle Erlebnisse und Perspektiven vermitteln.

Annette Baumgärtner ergänzte, dass dieser Betrag dafür sorgen wird, die bestmögliche Versorgung schwerkranker Kinder auf der Mainzer Kinderintensivstation weiter zu gewährleisten.

Bei den Golfturnieren der Bank wurden in den letzten neun Jahren 40.500 Euro ergolft, die sozialen Vereinen vor Ort zugute kamen.