v.l. Vorstandsmitglied Tobias Schmitz, Guido Meudt (Pfarrer-Landvogt-Hilfe), Sabine Flegel (Dombauverein Mainz), Theo Stauder, Pfarrer Andreas Nose (Evangelische Kirchengemeinde Mainz-Gonsenheim), Theodor Gerster (Pfarrer-Landvogt-Hilfe), Diakon Klaus Baum (Katholische Kirchengemeinde Mainz-Gonsenheim)

Die stattliche Summe von 13.200 Euro teilen sich die Katholische Kirchengemeinde St. Stephan, die Evangelische Kirchengemeinde Mainz-Gonsenheim, die Pfarrer-Landvogt-Hilfe und der Dombauverein Mainz.
Stellvertretend nahmen Pfarrer Andreas Nose (Evangelische Kirchengemeinde Mainz-Gonsenheim), Diakon Klaus Baum (Katholische Kirchengemeinde Mainz-Gonsenheim),  Guido Meudt (Vorsitzender der Pfarrer-Landvogt-Hilfe e.V.), Theodor Gerster (Kassierer der Pfarrer-Landvogt-Hilfe e.V.) und Sabine Flegel (Vorsitzende des Dombauverein Mainz e.V.) den symbolischen Scheck von Theo Stauder und Vorstandsmitglied Tobias Schmitz entgegen.

Verabschiedung von Theo Stauder

VR-Bank Mainz unterstützt Einrichtungen und Flüchtlinge im Mainzer Raum mit 13.200 Euro

Mainz-Gonsenheim. Theo Stauder, langjähriger Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Mainz eG und nach der Fusion mit der Volksbank Alzey-Worms stellvertretender Vorsitzender, hatte anlässlich seiner Verabschiedung aus seinem Berufsleben im Juni dieses Jahres ausdrücklich auf jegliche Geschenke verzichtet und stattdessen um Spenden für gemeinnützige Vereine im Mainzer Raum gebeten. Die Resonanz war überwältigend. Insgesamt 13.200 Euro konnte der ehemalige Banker nun gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Tobias Schmitz an vier karitative Organisationen in Mainz übergeben. „Mit den Spendengeldern werden Maßnahmen in der Flüchtlingshilfe vor Ort und die Erhaltung des Mainzer Domes unterstützt“, so Theo Stauder bei der Spendenübergabe. Er bedankte sich dabei noch einmal sehr herzlich bei allen Spendern für die großartige Unterstützung.  „Für jede Einrichtung ist es eine große Bestätigung, wenn Menschen Vertrauen in ihre Arbeit haben und diese finanziell unterstützen. Die Spendengelder helfen bei der Verwirklichung der Projekte und geben dabei den zahlreichen Helfern Motivation und  Anerkennung – und so weiteren Ansporn für die Zukunft. Insgesamt ist eine stattliche Summe zusammengekommen, dafür danke ich ganz besonders allen großzügigen Spendern“, sagte Stauder bei der Scheckübergabe an die Vertreter der gemeinnützigen Einrichtungen. 

Den Betrag teilen sich die Katholische Kirchengemeinde St. Stephan und die Evangelische Kirchengemeinde in Mainz-Gonsenheim, die Pfarrer-Landvogt-Hilfe und der Dombauverein Mainz. Beide Kirchengemeinden sind ökonomisch gemeinsam mit dem Stadtteiltreff Gonsenheim in der Flüchtlingshilfe tätig.  Demnächst werden 300 Flüchtlinge in der ehemaligen amerikanischen Wohnsiedlung an der Finther Landstraße untergebracht. Da kommt für die Pfarrer Andreas Nose (Evangelische Kirche) und Hans-Peter Weindorf  (Katholische Kirche) das Geld gerade richtig. Die Spende ergänzt das vielfältige gesellschaftliche Engagement der Niederlassung VR-Bank Mainz. Unter dem Motto „Nähe verbindet“ setzt sie sich seit Jahrzehnten traditionell für die Förderung von Vereinen und karitativen Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet ein.